Geburtstagsvöllerei

Aufmerksam Lesenden wird aufgefallen sein, dass es gestern keinen neuen Beitrag gab. Das liegt daran, dass ich Geburtstag hatte und nach einer dezenten Geburtstagsvöllerei ins Futterkoma gefallen bin.

Wir waren heuer nirgends, haben aber gegrillt. Das möchte ich euch nicht vorenthalten, auch wenn die Fotos nicht spektakulär sind.

Als ersten Gang des Grillgelages gab es mit Speck umwickelte Hirschfilets.

Nomnomnom, kann ich nur sagen. Ich hatte drei davon und das war definitiv ein guter Start.

Danach gab es ganz profan ein Käsekrainer vom Mosshammer.

Das ist leider in zwei Teile zerbrochen, weil es an der Grilltasse festgeklebt ist. Aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch. Auch das Käsekrainer war wirklich gut.

Mein Freund hatte stattdessen Cevapcici, ebenfalls vom Mosshammer.

Muss ich erwähnen, dass auch die wirklich gut waren?

Als letzten Gang der Grillerei gab es für meine Mama und mich das klassische Kotelett, aber in einer feinen Kräutermarinade – ebenfalls vom Mosshammer.

Ebenfalls sehr gut – die Kräutermarinade gibt dem Gegrillten einen leichten Touch. Diese typischen roten Marinaden erschlagen den Fleischgeschmack ja oft. Da war alles sehr stimmig

Mein Freund gönnte sich stattdessen ein dezentes 188g-Filetsteak vom Rind.

Superzart und wirklich gut.

Grillen kann er, mein Ritter. Und kochen sowieso. Ich hab wirklich ein Glück 🙂

Natürlich gab’s dazu auch noch diese exzellente Tomaten-Paprika-Zwiebel-Sauce, die meine Mama immer macht, und Salat aus dem Garten und gutes Kräuterbrot.

Nach einer Pause gab es dann noch eine gute, von meiner Mama liebevoll gebackene Sachertorte.

Dass meine Mama die beste Sachertorte der Welt macht, will ich jetzt nicht extra erwähnen. Ups 😉

Fazit: Ein erholsamer, gemütlicher Geburtstag – so, wie er sein sollte.

Meine völlig subjektive Geburtstagsbewertung: 10 von 10 Zuckerblumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.