Die goldene Banane, Graz (Liefervariante)

Die goldene Banane stand schon lange auf unserer To-Do-Liste. Da ja noch immer nicht klar ist, wann Restaurants endlich wieder aufsperren können, haben wir jetzt dort bestellt. Wir wollten nicht mehr länger warten.

Nach einem kurzen Blick in die Speisekarte auf Velofood hatte ich mich auch schon für das Steak and Cheese Sandwich entschieden.

Das war recht groß und gut gefüllt mit einem gehackten Rib-eye Steak, Schwammerln, Käse, frischem Koriander, eingelegten Zwiebeln und Jalapeno Mayonnaise. Das Sandwich war sehr gut. Es war mir aber unmöglich, die einzelnen Komponenten rauszuschmecken. Die Jalapeno Mayonnaise zum Beispiel ging völlig im Gesamtgeschmack unter. Sehr markant und gut waren die eingelegten Zwiebeln. Ich kannte den Geschmack, weiß aber noch immer nicht, was es ist. Leicht asiatisch schmeckte es auf jeden Fall und gab dem ganzen Gericht einen frischen Touch. Alles in allem war es gut und eine wirklich reichliche Portion. Im direkten Vergleich schmeckte mir das Pulled Pork-Sandwich von der Loge besser. Aber das hier war auch sehr gut.

Als Beilage hatte ich einen Coleslaw.

Der war anders als erwartet, da keine Mayonnaise drinnen war. Er war aber sehr gut abgemacht, hatte auch einen leicht asiatischen Touch und schmeckte mir sehr gut. Die Portion war auch ordentlich.

Mein Freund hatte sich für die Spareribs BBQ Style 600g entschieden.

Die Rippel waren sehr zart und die Marinade war sehr gut. Die Portionsgröße war auch ordentlich. Sie stehen denen im Kirby’s geschmacklich um nichts nach. Dazu hatte er noch Pommes bestellt, die auch sehr gut waren.

Die BBQ-Sauce war guter Standard.

Und dann hatte er als Nachspeise noch einen Schokokuchen mit eingelegten Erdbeeren.

Er fand ihn super. Also wirklich super. Ich hab ihn auch gekostet, und ich hätte mir nie gedacht, dass ich das jemals über einen Schokokuchen sagen würde: Mir hat er nicht geschmeckt. Ich fand ihn zu bitter. Und in der Creme konnte man noch die Zuckerkristalle zerbeissen. Aber genau das, was ich nicht so gut fand, fand er gerade super. Also der Kuchen ist in dem Fall eindeutig Geschmackssache. Die eingelegten Erdbeeren haben aber auch mir geschmeckt.

Mein Fazit: Die goldene Banane ist durchaus empfehlenswert. Die Ripperl kosteten stolze 21 Euro und sind im Vergleich zu denen vom Kirby’s doch recht teuer.. Die Qualität passt aber absolut und die Pommes sind im Preis inkludiert. Mein Steak and Cheese Sandwich kostete 14 Euro, ein völlig gerechtfertigter Preis. Der Coleslaw lag bei 4,50 Euro und der Schokokuchen bei 6 Euro. Uns hat alles sehr gut geschmeckt – bis auf den Schokokuchen. Denn kann man lieben – oder eben auch nicht.

Meine völlig subjektive Bewertung: 8 von 10 pinken Zwiebelringen

 

One Reply to “Die goldene Banane, Graz (Liefervariante)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.