Die Loge, Graz (Bestellvariante)

Irgendwie gehen mir schön langsam die Einleitungsfloskeln für Lieferessen aus. Am besten, wir gehen gleich in medias res, wie es so schön heißt.

Diese Woche haben wir bei der Loge bestellt, geliefert über Velofood.

Ich hab mir das Pulled Pork-Sandwich bestellt. Ich habe lange überlegt, da Apfel-Chutney drinnen ist und ich Obst in Kombination mit Fleisch meist nicht so prickelnd finde. Aber ich rang mich dann doch durch.

So sah das ganze aus, wirklich nett verpackt, mit einem schönen Schleiferl.

Ich war von der Größe überrascht, denn das Brioche-Weckerl hatte Hot-Dog-Größe. Und als ich es heraushob, überraschte mich auch das Gewicht.

Hier eine Nahaufnahme nach der Auswickelung. Die schaut nicht so schön aus.

Wie man sieht, war da einiges drinnen. Und es war gut. Da war natürlich einmal das Pulled Pork. Dann war aber auch noch Käse und Speck drinnen und zur süßen Abrundung das Apfel-Chutney und eingelegter roter Zwiebel. Und BBQ-Sauce. Zu meiner Überraschung bin ich tatsächlich ein großer Fan des Apfel-Chutneys. Das passte perfekt dazu und hat das ganze wunderbar süß abgerundet. Ich bin ein Fan dieses Sandwiches. Den Speck und den Käse hätte es meiner Meinung nach gar nicht mehr gebraucht. Nach Verzehr dieses Gerichts braucht man definitiv für den restlichen Tag nichts mehr. Ich war mehr als satt, denn ich hatte ja auch noch Wedges dazu bestellt, da ich von einer geringeren Größe des Sandwiches ausging.

Die waren standard. Dazu gab es noch einen klassischen süß-sauren Dip.

Mein Freund hatte sich für die Ripperl entschieden.

Die waren anders als anderswo. Die Marinade war leichter, frischer. Ich fand sie gut. Mein Freund fand sie auch gut. Allerdings arbeitete er an seinen chirurgischen Fähigkeiten und war recht am “Schnetzgern”, da einiges Fett an den Ripperln war. Mir wäre das vermutlich nicht einmal aufgefallen, aber das war für ihn ein leichter Minuspunkt. Und sie hafteten noch recht am Knochen. Kein Vergleich zu denen vom Kirby’s, bei denen einem das Fleisch quasi schon entgegenfällt. Aber alles in allem war er dennoch sehr zufrieden.

Fazit: Ich fand es sehr gut, aber mein Sandwich war für mich schon fast zu mächtig. Der Preis von 15,90 Euro ist voll gerechtfertigt. Die Ripperl kosten 14,90 Euro, Wedges waren dort schon mit dabei. Die Ripperl waren gut, aber etwas wehrhaft. Im Vergleich zu anderen schmeckten sie dafür luftig leicht und waren nicht mit BBQ-Sauce zugekleistert. Ich möchte das Lokal unbedingt einmal vor Ort antesten, sobald die Gastro wieder öffnet.

Meine völlig subjektive Bewertung: 7 von 10 Bastmaschen

 

One Reply to “Die Loge, Graz (Bestellvariante)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.