Bar No Name 13, Graz

Er ist zurück! Wer seinerzeit meinen Beitrag über das Plan B gelesen hat, weiß, dass ich einen Lieblingswirt habe, nämlich den Bernhard, der seinerzeit das Down Under in der Rechbauerstraße besaß, dann nach einem langen Aufenthalt in Frankreich mit dem Plan B zurückkehrte und dann leider wieder kurz von der Blickfläche verschwand.

Doch jetzt ist er wieder da – und das zum Glück direkt im Stadtzentrum in der Raubergasse 13. Die Räumlichkeiten beherbergten früher das “La Cantina”. Nun ist dort Bernhards “No Name 13” zu finden. Und er

Die Theke ist klein, aber fein. Sie bietet Platz für einige Leute und ist natürlich mein Lieblingsplatz, weil man da am besten mit Bernhard tratschen und scherzen kann.

Aber das Lokal hat natürlich auch Sitzplätze zu bieten. Im ersten Raum mit der Bar kann man auch an Tischen sitzen. Links neben der Bar geht es nach hinten weiter, wo es auch noch Sitzgelegenheiten gibt.

Und dann geht es durch eine elektrische Schiebetür, durch die man in den schönen Nichtraucher-Bereich kommt, der für Feiern geeignet ist.

Alles in allem ist die Bar richtig gemütlich. Hier und da muss noch ein bisschen Hand angelegt werden, aber die Bar hat ja auch erst seit einer Woche geöffnet.

Fazit: Die Bar No Name 13 hat – ich muss es noch einmal erwähnen – den besten Wirt von ganz Graz, was schon einmal der beste Grund ist, hinzugehen. Wer ihn noch nicht kennt, sollte ihn unbedingt kennenlernen. Und wer ihn schon kennt, wird nicht lange mit dem Hingehen warten. Dass es hier Stiegl Bier vom Fass gibt, ist ein weiterer Pluspunkt. Es gibt auch einen exzellenten Zirbenschnaps.  Ich mag ja eigentlich kein Zirberl, aber bei dem hier Dargebotenen bekomme ich kein verzerrtes Schnapsgesicht, sondern kann ihn wirklich gut trinken. Sehr gut! Die Lage im Stadtzentrum ist sowieso unschlagbar. Die Bar eignet sich perfekt für ein After-Work-Bierchen, für einen Absacker nach einem guten Essen in einem der umliegenden Restaurants oder um das gerade ums Eck im Casino gewonnene Geld in schönem Ambiente zu verjubeln. Und ich bin mir sicher, dass Bernhard auch in seiner neuen Bar Stinger ausschenkt – wenn man ganz lieb fragt 😉

Meine völlig subjektive Bewertung: 9 von 10 mit dem Logo zu dir servierte Biergläser

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.